Sächsischer Bildungsserver - Serviceportal

Tipp Online-Umfragen

Onlineumfragen in der Schule
Qualitätsmanagement setzt die Kenntnis von Zusammenhängen voraus. Diese müssen meist aufwändig erfasst und ausgewertet werden. Dafür stellt der SBS für sächsische Schulen ein neues Umfragewerkzeug online zur Verfügung.
Lesen Sie dazu mehr...

Tipp Online-Lernen

Basic Support for Cooperative Learning
Nicht immer muss es ein komplexes LMS sein. Der Austausch von Dateien, gemeinsames Arbeiten in Projekten u.v.a.m. ist mit dem BSCL unkompliziert möglich.
Lesen Sie dazu mehr...

Tipp RedSys

SBS-Baukasten jetzt auch für "Externe"
Fachberater oder Anbieter von schulrelevanten Inhalten können jetzt auch auf den Komfort eines Homepagebaukastens zurückgreifen. 
Lesen Sie dazu mehr...

Tipp Schul-Homepage

Schulhomepages auf dem SBS
Bereits über 500 sächsische Schulen nutzen diesen kostenlosen Service.
Ob Berufliche Schule oder Grundschule - wir haben eine passende Möglichkeit.
Lesen Sie hier mehr.

Tipp Terminsache

Terminabsprachen mit mehreren Personen können sehr aufwendig sein. Effektiv einigen Sie sich auf mögliche Termine, wenn Sie den online-Terminplaner des DFN nutzen. Weitere Infos über das einfach zu bedienende, aber hoch effiziente Werkzeug finden Sie hier.

Tipp WebGIS

WebGIS Bereich erneuert
Zur Nutzung von webbasierten GIS-Diensten wurde ein neuer Server in Betrieb genommen. Damit können die Dienste stabiler angeboten werden.
Lesen Sie dazu mehr...

Serviceportal - Was ist das?

Diese Plattform publiziert die zahlreichen Dienste und Angebote des Sächsischen Bildungsservers, die für schulische Zwecke nutzbar sind.

Damit bereitgestellte Inhalte und Informationen werden ebenso über diese Plattform zugänglich gemacht.

Wir beraten Sie gerne über effektive und effiziente Verfahren zur Publikation ihrer Inhalte im Internet und zu Möglichkeiten des Einsatzes von internetbasierten Diensten im Unterricht und in der Schule.

Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf.

Quicklinks:

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

„Flipped Classroom“ oder auch „Inverted Classroom“ stellt den traditionellen Unterricht auf den Kopf.

Der traditionelle Unterricht, der in vielen Fällen zu großen Teilen aus Lehrervorträgen zur Einführung in die Thematik gefolgt von ersten Schüleraktivitäten besteht, wird umstrukturiert. Ziel ist dabei, den Schüler bei der Anwendung der vermittelten Inhalte stärker durch die Lehrkräfte zu begleiten. Damit kann durch entsprechende fachliche Unterstützung eine bessere Qualität gesichert werden. Doch, woher die Zeit dafür nehmen?

Die Idee hinter "Flipped Classroom" ist, dass der Lehrer Lernvideos anfertigt, in denen er wichtige Themenbereiche erklärt und anschaulich wiedergibt. Anstelle von Lernvideos, können sie auch Podcasts oder Screencasts verwenden. Diese Videos stellt er VOR der Unterrichtsstunde zur Verfügung. In der eigentlichen Unterrichtsstunde lösen die Schüler dann Aufgaben, stellen Verständnisfragen, diskutieren und setzen sich so viel intensiver mit der Materie auseinander. Anders ausgedrückt, die Phase der Stoffvermittlung wo die Kommunikation meist einseitig vom Lehrer zum Schüler stattfindet, wird in den HA-Bereich verlegt, die Phase, wo eine wechselseitige Kommunikation notwendig ist, findet in der Schule statt.

Die Idee des „Flipped Classroom“wurde in einer Praktikumsarbeit am SBS aufbereitet, lesen Sie dazu mehr in unserem Thema „Flipped Classroom“.

 

 

Ein Unterrichtsprojekt - Trickfilm

Im Rahmen des fächerverbindenden Unterrichts zum Thema „Der Wald vor unserer Tür“ realisierte eine Gruppe von Schülern der Oberschule Weixdorf das Projekt „Wir drehen einen Trickfilm“ zum Thema.
Im Ergebnis ist unter Nutzung des Homepagebaukastens des SBS eine umfangreiche Webseite entstanden, die die einzelnen Projektphasen sowie theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen zum Thema Trickfilm mit Schülern gut dokumentiert.
Außerdem sind auf der Webseite Trickfilme und Trickfilmtests aus älteren Projekten dokumentiert.
Innerhalb der Projektarbeit setzten sich die Schüler mit dem Thema Trickfilm aus den verschiedensten Blickwinkeln auseinander. So beschäftigte sich eine Lerneinheit mit den theoretischen Grundlagen zum Thema Film und Trickfilm. In einer anderen Projektphase lernten die Schüler das gute alte Daumenkino kennen und fertigten selber Daumenkinos an.
Den gesamten Ablauf des Projektes können Sie im Fahrplan „Wir drehen einen Trickfilm“ nachlesen."

Lernvideos - Selbst erstellt?!

Der gute alte Unterrichts- oder Schulfilm erlebt derzeit dank YouTube & Co. eine Renaissance. Unterrichtsräume mit Computer, Beamer und Lautsprecher machen es möglich schnell und ohne großen Aufwand Videos im Unterricht einzusetzen. Schüler können dieselben Kanäle nutzen, um sich zu Hause oder mobil unterwegs nochmal mit den Inhalten der Clips auseinanderzusetzen.

Wie kommen aber gute und vor allem zu den Lehrplaninhalten passende Videos ins Internet?
Auch das ist gar nicht so schwer und zeitaufwändig, wie man vielleicht annimmt.

Alexander Becher hat sich mit diesem Thema in seiner Masterarbeit  „Lernvideos auf YouTube“ intensiv auseinandergesetzt und für den Sächsischen Bildungsserver aufbereitet. Er gibt Anregungen und didaktische Hinweise sowie step-by-step Anleitungen, so dass auch Ungeübte schnell zu gut brauchbaren Ergebnissen kommen.

Gewinnen Sie einen Einblick in die Thematik in unserem Wissenswertes-Thema „Video“ und vielleicht ist IHR Video demnächst bei YouTube präsent und in der Materialdatenbank des SBS verlinkt…

Lernen mit interaktiven Tafeln in der Schule

Interaktive Tafeln finden zunehmend Einsatz in unseren Schulen. In diesem Thema werden Hinweise zum methodisch-didaktischen Einsatz solcher Tafeln gegeben, Ansprechpartner benannt, weiterführende Links angeboten und vorallem ausgewählte Praxisbeispiele in Videocasts vorgestellt. Neben einer Herstellerübersicht finden Sie zudem auch Hinweise zu angebotenen Fortbildungen.
... zum Thema "Lernen mit interaktiven Tafeln in der Schule"

Unterrichtsprojekt: Schüler setzen Zeichen

Piktogramme begleiten uns täglich. Ob im Bus oder Bahn, im Einkaufszentrum, auf dem Bahnhof, im Ärztehaus oder auf dem Flughafen – überall sind die Zeichen dazu da uns zu leiten, zu warnen oder zu informieren.
So liegt es nahe auch in einer Schule solche Systeme zu nutzen und sogar selbst zu erstellen und dabei natürlich Lehrplananforderungen praxisnah umzusetzen.

Hier eine vollständige Projektdokumentation

Ein Unterrichtsprojekt - 3D TYPE

An der Mittelschule Weixdorf fand ein fächerverbindender Unterricht zum Thema 3D TYPE statt.
zur Projektseite

Die Geschichtsmesse ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, die jeweils einem Thema der...

17.10.2014 - erstellt von Philip Wulkow

Was muss sich an den Schulen ändern, damit Unterricht, und vor allem MINT-Unterricht, mit digitalen...

17.10.2014 - erstellt von Angelika Mathes

Beim bundesweiten UNICEF-JuniorBotschafter-Wettbewerb können sich Kinder und Jugendliche bis 18...

09.10.2014 - erstellt von Jennifer Kleeb / UNICEF Deutschland

Wollten Sie schon immer wissen, wie Ernährungsbildung in der Grundschule ganz einfach funktioniert?...

06.10.2014 - erstellt von Annika Rehm, aid infodienst e.V.

Der Landesfilmdienst Sachsen e.V. bietet im Oktober und November die neue Fortbildung "Neonazismus"...

02.10.2014 - erstellt von Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V.

Der Landesfilmdienst Sachsen e.V. bietet im Oktober in Leipzig neue Durchgänge des Workshops...

02.10.2014 - erstellt von Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V.

***Jetzt wieder bewerben bei der WWF Schülerakademie 2°Campus!***   Der WWF Deutschland und die...

26.09.2014 - erstellt von Ivonne Drößler